Längsschalldämmung

Berechnungsmethode

Bei der Umrechnung der Längsschalldämmung einer Gesamtdecke unter Laborbedingungen in die Längsschalldämmung in die Längsschalldämmung einer Gesamtdecke. Unter Praxisbedingungen müssen Plenumhöhe, Randbegrenzung des Plenums und Raumtiefe berücksichtigt werden.Die Größe der Korrekturfaktoren ist von den Deckenplatten und die Nofisol Seal-Auflage auf den Deckenplatten abhängig und ist somit nicht für alle Gesamtdecken konstant.Wenn man die gängige Bürodimensionen (5,2 x 3,6 m),eine Plenumhöhe zwischen 300 und 600 mm und eine "mäßig absorbierende" Beschichtung der Deckenplattenrückseite zur Grundlage nimmt, kann man für die Korrektur der Labor- zu Praxiswerten  -1 dB beibehalten. Die erforderliche Längsschalldämmung der Gesamtdecke im Labor in Relation zur Verwendung in Räumen ist somit 1 dB höher als die Werte für eine Teildämmung der Decke.

Auf der Grundlage der Messergebnisse an Basisdecken und direkten Schalldämmungsmessungenan Nofisol Akustikschotts wurden Kalkulationen erstellt, die eine Prognose der zu erwartendenLängsschalldämmung von verschiedenen Gesamtdecken erlauben. Die Berechnungsergebnisse sind alsDncw-Werte in den folgenden Tabellen dargestellt.Sämtliche Berechnungen basieren auf den durch die verschiedenen Deckenhersteller zur Verfügunggestellten akustischen Messungen/Prüfberichte. Eine Übersicht befindet sich in dieser Dokumentation.

Für eine Anzahl gängiger Basisdecken, dessen Längsschalldämmungswerte wegen bereits ausgeführter Labormessungen bekannt sind, wurden Berechnungen ausgeführt, um eine Prognose der zu erwartenden Längsschaldämmung zu erstellen, wenn an dieser Basisdecke Teilelemente, wie z.B. Lichtarmaturen, Nofisol Seal und Nofisol-Akustikschotts angebracht wurden.

Dabei ist anzumerken, dass bei diesen Berechnungen von Laborbedingungen ausgegangen wurde,in welche Nofisol Akustikschotts ohne Leitungsdurchführungen angewandt wurden, welche die Schalldämmung beeinträchtigen würden.

In der Praxis können sich von den Laborbedingungen abweichende Werte ergeben, z.B. wegen unterschiedlicher Randbedingungen, wie Plenumhöhe,Randbegrenzung des Plenums und Durchführungen durch Nofisol Akustikschotts.

Nofisol Europe übernimmt keine Garantie für die festgestellte Berechnungswerte und ist in keinster Weise haftbar für die Richtigkeit der Angaben. Die festgestellten Ergebnisse sind Richtwerte und dessen Verwendung erfolgt auf eigene Verantwortung.






Download

© 2006 - 2019 Cosmo Technische Produkte GmbH | Kontakt | Impressum